Sie sind hier: 

>> Aktivitäten  >> 2014 - Jahreshauptversammlung 

  |  

Kontakt

  |  

Linksammlung

  |  

Impressum

  |  

Sitemap

  |

 

Jahreshauptversammlung des Stadtverbandes

Gisela Löhr neue Schriftführerin; Oskar Donhauser und Werner Krebs Beisitzer

 

Mit zwei Stücken eröffnete eine Formation des Jugendorchesters "Vivaldis" die Veranstaltung, zu der Vorsitzender Gerd Worm 35 Teilnehmer begrüßen konnte. Er hieß mit Siemens Healthcare Concert Band, Siedlervereinigung Erlangen Stadtrandsiedlung und Siemens-Chor drei neue Mitgliedsvereine willkommen. Altersbedingt aufgelöst hat sich die Gruppe "Tibia Consort". Die Mitgliederzahl beträgt damit genau 100.

In elf Vorstandssitzungen hat der Vorstand die Geschäfte des Verbandes gelenkt. Das Jahresprogramm beinhaltete zwei Fortbildungsveranstaltungen im Bereich Vereinsfinanzen. Drei Kultur-Tagesfahrten führten die Mitglieder nach Schweinfurt (Landesausstellung), zum Rennsteig und nach Abensberg. Hinzu kam die Partnerschaftsreise zum 30-jährigen Partnerschaftsjubiläum nach Wladimir und ein Altstadt-Spaziergang in Fürth. Beim verkaufsoffenen Sonntag "Erlanger Frühling" wurden die Kulturvereins-Aktivitäten mit Infoständen und Bühnenprogramm auf dem Neustädter Kirchenplatzorganisiert. Die Sonnwendfeier stand im Zeichen von "Felix Austria". Mit 12 Ausgaben des Info-Blattes "VereinsMeier" im monatlichen Rhythmus konnte die Information zwischen den Mitgliedsvereinen gefördert werden. Zudem wurde der Stadtverbands-Flyer in der 2. Auflage aktualisiert.

 

. Die Vivaldis, Leitung Iwona Bernad (am Klavier), begeisterten mit ihren Beiträgen die Teilnehmer der Versammlung

 

Schatzmeister Hans-Peter Grimm berichtete bei Einnahmen von 25.400 € und Ausgaben von 24.200 € von einem Überschuss zugunsten der Rücklagen. Aus dem treuhänderisch verwalteten Zuschusskonto für die Nutzung des Redoutensaals wurden für 18 Veranstaltungen Fördermittel von 8.200 € ausgereicht.

Die Herausforderungen im neuen Geschäftsjahr sieht der Vorsitzende bei der Begleitung der Frankenhofplanungen zum "Kulturtempel", einer event. Kulturnutzung des Campingplatzes und in der Durchführung der Veranstaltungen des Jahresprogramms.

Schriftführer Gundolf Mahr gab aus gesundheitlichen Gründen sein Amt ab. Zur Nachfolgerin wurde Gisela Löhr gewählt. Oskar Donhauser und Werner Krebs ergänzen die Vorstandschaft, nachdem die Zahl an möglichen Beisitzern bisher nicht ausgeschöpft worden war.

Anregungen aus der Mitgliedschaft gingen in Richtung weiterer Förderung der Vernetzung unter den Vereinen, einem Gerätepool beim Stadtverband sowie im Vorschlag, ein Seminar zur GEMA-Thematik anzubieten.


 

. Heike Übelacker, begleitet von ihrem Mann Reinhard, stellte in einem Kulturbeitrag mit der Rückertvertonung „Vom Büblein, das überall mitgenommen hat sein wollen“ den Erlanger Rückertkreis als Mitgliedsverein vor

Rankpro.de